Amnesty International Gruppe Detmold (1602)

Impressum | Login

Gruppe Detmold (1602)

Stop Folter

Amnesty: Pressemeldungen

Nächstes Gruppentreffen: Am 17. August um 19:30 Uhr in der Elisabethstraße 45-47 in Detmold

Stand am Bruchberg

Medizinische Versorgung

Informationen zur Situation von politischen Häftlingen in iranischen Gefängnissen gab es am Samstag, den 30. Juli am Stand von Amnesty International in der Detmold Fußgängerzone. Passanten konnten sich mit einem Appellbrief an den iranischen Religionsführer Ayatollah Sayed Ali Khamenei wenden, in dem eine bessere medizinische Versorgung für Gefangene gefordert wurde.

Weiterlesen...

Exzessive Polizeigewalt in Rio

Polizeigewalt

Amnesty International wendet sich gegen Polizeigewalt und Straflosigkeit in Brasilien. In den 7 Jahren, seit Vergabe der Olympischen Spiele an Rio de Janeiro sind 2651 Menschen in der Stadt von Polizisten getötet worden.

Weiterlesen...

Menschenrechtsverletzungen in der Türkei

Türkei

Amnesty International wirft der Türkei vor, Häftlinge zu misshandeln und zu foltern. Es gäbe Beweise für die Misshandlung von etlichen der mehr als 10.000 Verdächtigen beziehen, denen eine Beteiligung an dem gescheiterten Putschversuch von Teilen der türkischen Armee vorgeworfen wird.

Weiterlesen...

Dresden 2015

Gegen rassistische Gewalt

Seit Juni 2016 gibt es eine Kampagne gegen rassistische Gewalt in Deutschland. Amnesty International bittet um Unterstützung der Online-Petition an den Bundesinnenminister und die Innenminister und –senatoren der Länder. Setzen Sie sich dafür ein, dass Menschen in Deutschland vor rassistischer Gewalt geschützt werden!

Weiterlesen...

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.