Amnesty International Gruppe Detmold (1602)

Impressum | Login

Gruppe Detmold (1602)

StartseiteFilmvorführung in der VHS

Abdul aus dem Jemen in Bad Belzig

Filmvorführung in der VHS

Mehr als 40 Personen konnte die Amnestygruppe Detmold zur Vorführung eines ausgezeichneten Spielfilms über drei Geflüchtete im brandenburgischen Bad Belzig begrüßen. Viele der Gäste unterstützten an diesem Abend durch ihre Unterschrift und eine Geldspende den diesjährigen Briefmarathon. Die Detmolder Buchhandlung Kafka war mit einem Büchertisch vertreten.

Abdul, Brian und Farid

Der bei der 56. Dok Leipzig mit dem Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts ausgezeichnete Film von Judith Keil und Antje Kruska begleitet die drei Geflüchteten Abdul, Brian und Farid in ihrem Alltag als Asylbewerber. Die Zuschauer sind unter anderem mit dabei, wenn die drei versuchen, Arbeit zu bekommen oder neue Kontakte zu knüpfen. In seiner Rezension für die Süddeutsche Zeitung schrieb Tim Neshitov, der Film zeige "den kafkaesken Alltag in den deutschen Arbeitsagenturen. (...) Eine deutsche Arbeitsagentur ist in ihrer cineastischen Tauglichkeit kaum zu übertreffen...".

Rundum positive Bilanz

Die Detmolder Amnestygruppe betrachtet die Veranstaltung am Vorabend des Internationalen Tages der Menschenrechte als Erfolg. Der gute Besuch der Veranstaltung, die positive Resonanz und die Unterstützung des Briefmarathons durch die Besucher wurde als sehr erfreulich bewertet.